Navigation 1 Willkommen Navigation 2

Gästebuch

Werbung ist nicht erwünscht und wird gelöscht.
Name:*
Ort:
E-Mail:
Homepage:
Nachricht:*

53 Einträge vorhanden
Seite <-- 1 2 3 4 5 6 7 -->
Marco Liewerenz aus Magderburg (Homepage) hatte folgendes zu sagen:
Hey Sandro,
wollt nun auch mal ins GB schriebseln. ;) Echt super Reiseberichte, sehr amüsant geschrieben und bringens prima rüber. Kann nur hoffen das du bald mal wieder n Tour machst und drüber schreibst.

Gruß Marco

Udo aus Düsseldorf hatte folgendes zu sagen:
Klasse Bericht,
selten so gelacht. Wollte eigendlich mit der Ente zum Nordkap, aber jetzt überleg ich mir, obs nicht auch mit dem Fahrrad geht. Aber ich hab nur 5 Wochen Zeit.
mfg Udo

Babs aus dem schönen Siebengebirge hatte folgendes zu sagen:
*knuddel*

Babs aus dem schönen Siebengebirge hatte folgendes zu sagen:
.... jetzt hatte ich doch glatt vergessen, dass das mit dem Reload keine gute Idee ist... ^^

Babs aus dem schönen Siebengebirge hatte folgendes zu sagen:
hmmmm *tippexhol*

Babs aus dem schönen Siebengebirge hatte folgendes zu sagen:
hmmmm *tippexhol*

Babs aus dem schönen Siebengebirge hatte folgendes zu sagen:
... nur ein kleiner Tippfehler. Tja genau diese kleinen Dinger haben's faustdick hinter den Ohren.. jajaja...

Jürg Baier (Homepage) hatte folgendes zu sagen:
Hallo Sandro
Spannender Bericht von deiner Reise.
Habe letztes Jahr Ähnliches vollbracht. Allerdings von Regen fast keine Spur. Und am Nordkap erwachte ich nach Ankunft um 06.30 bei Nebel, Kälte und Sturm schon nach etwa zwei Stunden, weil die Sonne erbarmungslos vom wolkenfreien Himmel herunterbrannte. Und das blieb dann auch zwei Tage so. Auch in praktisch allen Gewässern unterwegs konnte ich bei Wassertemperaturen bis 24° (Celsius, nicht Fahrenheit) baden.
Also ich werde dasselbe wieder einmal machen, mit leicht geänderter Route. Es gibt ja noch viele Wege, die auch ans Ziel führen.
Auf meiner Hopa steht ein kurzer Bericht. Das Buch dazu ist noch in Arbeit. Es werden wohl an die 300 Seiten zusammenkommen, wenn ich überhaupt einmal damit fertig werde.
Lasst eure Stinkkarossen also ruhig zuhause stehen, es sind eh schon viel zu viele damit unterwegs ans Kap. Auch wenns mal etwas nass und kalt wird auf solchen Touren, diese Strapazzen sind immer schnell vergessen und zurück bleibt nur die Erinnerung an eine unvergesslich schöne Zeit auf Strassen ohne Ende - Freiheit pur eben!

PS: Meine Schwalbe Marathon XR 26 haben die 9300km ohne Plattfuss überstanden, nur beim hinteren konnte ich, zuhause angekommen, an einigen Stellen den nackten Schlauch sehen. Sonstige Reparaturen: 1 x Schaltkabel hinten, 2 x 1 Lagerkugel vorne (es lebe das ostdeutsche Kopfsteinpflaster! Oder stammt das noch von den Römern?)

Das Kopfsteinpflaster (ich glaube, sowas gibt's nur in Brandenburg und Mittweida) hat die Römer davon abgehalten, überhaupt dort hin zu expandieren.

Seite <-- 1 2 3 4 5 6 7 -->
Fahrrad Fahrrad smc Grafik HTWM Trabi Ich Gaestebuch